On this page, cookies are needed if you want to use the full range of the page. Please activate cookies and refresh that page. After refresh a cookie management dialogs will be available.

The cookie settings on this website are set to 'allow only strictly necessary' to give you the very best experience. If you continue without changing these settings, you consent to this - but if you want, you can change your settings at any time at the bottom of this page. Our cookie policy

 

Module


 
FPA‑5000 mit Funktionsmodulen
  • Modularer Aufbau, dadurch problemlos erweiterbar
  • Vernetzung von bis zu 32 Zentralensteuerungen, abgesetzten Bedieneinheiten und OPC-Servern
  • Mehrfache CAN-Bus-Ringvernetzungen mit Hochleistungs-Ethernet-Backbone und Redundanz
  • Installation und automatische Erkennung der Funktionsmodule durch einfaches Aufstecken auf den Modulträger
  • Anbindung an das Building Integration System (BIS) über einen OPC-Server
 

Leistungsmerkmale

IPnet LSN OPC TouchScreen vds
 
 
Batteriereglermodul
  • Zwei Spannungsausgänge mit jeweils 2,8 A bei 24 V
  • Temperaturgesteuerter Batterieladevorgang und Überwachung der Batterien gemäß EN 54‑4:1997/A2:2006
  • Sofort betriebsbereit durch"Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
Anzeigemodul
  • Statusanzeige für 16 individuell programmierbare Meldepunkte
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik
 
 
LSN-Busmodul, 300mA
  • Bis zu 254 LSN-improved-Elemente / 127 klassische LSN-Elemente
  • Leitungslänge bis max. 1600 m (abhängig von Konfiguration und Kabeltyp)
  • Ungeschirmtes Kabel verwendbar
  • Linienstrom bis 300 mA
  • ERT-fähig
  • Flexible Netzwerkstrukturen (Ring, Stich und T-Abzweig) möglich
  • Adressierungstechniken: LSN-improved-Autoadressierung, klassische LSN-Autoadressierung und manuelle Adressvergabe
 
 
LSN-Busmodul, 1500mA
  • Bis zu 254 LSN-improved-Elemente / 127 klassische LSN-Elemente
  • Leitungslänge bis max. 3000 m (abhängig von Konfiguration und Kabeltyp)
  • Ungeschirmtes Kabel verwendbar
  • Linienstrom bis 1500 mA bei LSN improved Elementen, 300 mA bei klassischen LSN Elementen
  • ERT-fähig
  • Flexible Netzwerkstrukturen (Ring, Stich und T-Abzweig) möglich
  • Adressierungstechniken: LSN-improved-Autoadressierung, klassische LSN-Autoadressierung und manuelle Adressvergabe
 
 
Koppler zu UGM
  • Einfache und redundante Anschaltung an übergeordnete Systeme
  • MTS-Protokoll
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
GLT-Modul
  • Zur Anschaltung von 2- und 4‑Draht GLT-Komponenten
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
Schnittstellenmodul, 20mA
  • Anschluss von Peripheriegeräten mit serieller Schnittstelle
  • Anschluss von Plena über RS232
  • Sofort einsatzbereit dank Plug-and-Play-Technik
  • Steckbare Klemmenblöcke
 
 
Schnittstellenmodul, RS232
  • Zum Anschluss von Peripheriegeräten mit serieller RS232-Schnittstelle
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
Externes Signalgebermodul
  • Zur Anschaltung von Feuerwehreinrichtungen nach DIN 14675
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
Eingangs-/Ausgangsmodul
  • Schnittstelle für potentialgetrennte Ein- und Ausgänge
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
Niederspannungsrelaismodul
  • 8 frei programmierbare Relaisausgänge
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
Netzspannungsrelaismodul
  • 5 A Kontaktbelastung
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
Signalgebermodul
  • Überwachte Ansteuerung von Signalgebern durch Spannungsumpolung
  • Sofort betriebsbereit durch "Plug-and-Play"-Technik und steckbare Anschlüsse
 
 
Modulträger
  • Plug-and-Play Modulträger
  • Für zwei oder vier Module