On this page, cookies are needed if you want to use the full range of the page. Please activate cookies and refresh that page. After refresh a cookie management dialogs will be available.

The cookie settings on this website are set to 'allow only strictly necessary' to give you the very best experience. If you continue without changing these settings, you consent to this - but if you want, you can change your settings at any time at the bottom of this page. Our cookie policy

 

Lösungen für Bahnhöfe von Bosch Sicherheitssysteme

 

Auf der richtigen Schiene mit Bosch Lösungen


In den letzten Jahren ist das Transportwesen immer anfälliger gegenüber Sicherheitsrisiken geworden. Eine der größten Herausforderungen ist der Schutz von Bahnhöfen, wobei es für Bahnbetriebe von äußerster Wichtigkeit ist, Passagiere, Angestellte, Güter, Infrastruktur und Anlagen vor möglichen Bedrohungen zu schützen.

Bahnhöfe umfassen verschiedene Außen- und Inneneinrichtungen, wie beispielsweise Gleise, Unterführungen, Fahrrad- und Autoparkplätze, Gebäude, Einrichtungen zur Gepäckaufbewahrung und geparkte Waggons und Lokomotiven. Diese Anlagen stehen folglich großen Sicherheitsproblemen gegenüber. Zu den Herausforderungen im Sicherheitsbereich gehören:

  • Abwehr von und/oder Reaktion auf verschiedene terroristische Aktivitäten, z. B. Bombendrohungen, Selbstmordattentate und Sabotage
  • Umgang mit Brand- und Explosionsrisiken im Zusammenhang mit der Lagerung von entzündlichen Flüssigkeiten vor Ort
  • Identifikation und Prüfung unbeaufsichtigter Gepäckstücke
  • Verwaltung einer Vielzahl von verschiedenen Zutrittsrechten für beschränkt zugängliche Bereiche
  • Evakuierung von Menschen in gefährlichen Situationen

Lösungen von Bosch Sicherheitssysteme helfen diesen Sicherheits- und Kommunikationsanforderungen von Bahnhöfen gerecht zu werden.

 
 
 

Videoüberwachungssysteme

Das Video Management System von Bosch ermöglicht die komplette Verwaltung und Aufzeichnung aller Videoüberwachungselemente. So können bestimmte Bereiche in denen sich viele Personen bewegen oder aufhalten, von hochauflösenden CCTV-Kameras ständig überwacht werden, um mögliche Straftäter zu identifizieren. Zusätzlich erfassen PTZ Kameras jederzeit Personen, die sich Zäunen nähern oder versuchen, über Zäune zu klettern. PTZ Wärmebildkameras registrieren außerdem Bewegung unter allen Witterungsbedingungen, sodass Verzögerungen oder Unterbrechungen von Prozessen und Vorgängen im Schienenverkehr und Rangierbahnhof vermieden werden. Das entsprechend aufgezeichnete Bildmaterial kann zudem vor Gericht als Beweismaterial verwendet.

Die erweiterte Intelligente Video Analyse (IVA) von Bosch ermöglicht ein frühes Erkennen verdächtigen Verhaltens, sowie die Identifikation von zurückgelassenen Gepäckstücken und ungewöhnlichen Bewegungsmustern. Verfolgungskameras können die Alarmerkennung unterstützen und dem Sicherheitspersonal die relevanten Informationen zur Verfügung stellen, die zur schnellen Reaktion und die Einleitung geeigneter Maßnahmen benötigt werden. Die „forensische Suchfunktion“ ermöglicht außerdem einen nachträglichen und problemlosen Abruf relevanter Videosequenzen.

 

Zutrittskontrollsysteme

Ein IP-basiertes Zutrittskontrollsystem von Bosch eignet sich ideal, um unbefugte Personen daran zu hindern, beschränkt zugängliche Bereiche wie Zugbetriebseinrichtungen, Fahrkartenschalter, Posträume und Gepäckaufbewahrungsräumlichkeiten zu betreten. Das Zutrittskontrollsystem unterstützt viele verschiedene Lesegeräte und biometrische Lösungen, um strenge Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. In Kombination mit Videoüberwachung können alle Zutrittsereignisse erfasst und aufgezeichnet werden. Zutrittsverletzungen lösen automatisch einen Alarm aus, damit sofort entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden.

 

Einbruchmeldesysteme

Bahnhöfe sind konfrontiert mit dem Risiko des Diebstahls von Wert- und Ausrüstungsgenstände, sowie Frachtgüter und Personaleigentum. Sogar Überleitungen und wertvolles Altmetall können entwendet werden.

Einbruchmeldesysteme von Bosch begegnen diesen Gefahren mit der konstanten Überwachung von Eingängen, Zufahrten und Grundstücksgrenzen auf unbefugte Personen und Fahrzeuge. Sobald ein Einbruchmelder eine mögliche Gefährdung erkennt, wird das Sicherheitspersonal alarmiert. Anschließend kann das Sicherheitspersonal unter Einsatz des Bosch Video Management Systems mit hochauflösenden Videokameras und intelligenter Video Analyse (IVA) den Alarm verifizieren, entsprechende Maßnahmen einleiten und forensische Untersuchungen unterstützen.

 

Beschallungs- und Evakuierungsanlagen

Hochqualitative Beschallungsanlagen und sprachgestützte Evakuierungssysteme sind unabdingbar, um Durchsagen zu machen und Sicherheitsanforderungen zu begegnen, wie z. B. der Evakuierung einzelner Bahnsteige oder des gesamten Bahnhofs. Außerdem müssen sie in bestehenden Datenbanken, Software und Sicherheitssystemen integrierbar sein.

Modulare Beschallungs- und Evakuierungsanlagen von Bosch eignen sich ideal für alle Durchsagen von der Routine bis zum Notfall – stets mit maximaler Verlässlichkeit und Verständlichkeit.

Da die meisten Bahnhöfe in dicht besiedelten Gebieten liegen, müssen Durchsagen normalerweise laut sein, um verstanden zu werden. Nachts würde dies jedoch Anwohner in der Nähe stören. Praesideo unterstützt daher eine automatische Anpassung der Lautstärke an den Geräuschpegel der Umgebung.

 

Brandmeldesysteme

Um in Bahnhöfen Leben und Eigentum zu schützen, ist es unumgänglich, Brände schnell zu entdecken, zu lokalisieren, zu überprüfen und einzudämmen. Mit ihren Menschenmassen, hohen Decken, großen offenen Bereichen und beträchtlichen Distanzen zu Notfallfluchtwegen können Bahnhofshallen besondere Herausforderungen darstellen.

Modulare Brandmeldezentralen und Melder von Bosch sind für diese und andere Anwendungen ideal. Mehrere intelligente Kriterien werden angewandt, um eine frühe, verlässliche Erkennung – mit hoher Störfestigkeit gegenüber Fehlalarmen – und schnelle Reaktionen zu gewährleisten. Eine große Anzahl von Meldern kann in Ringen von bis zu 3.000 m verbunden und vernetzt werden, um mehrere Gebäude und Strukturen zu umfassen. Die Zentralen benachrichtigen automatisch die lokale Feuerwehr und fungieren zusätzlich als Schnittstelle für Sprinkler, Lüftung und Beschallungsanlagen sowie für das Building Integration System (BIS) von Bosch, um Brände aller Art zu bekämpfen und die Evakuierung großer Personengruppen zu koordinieren.

 

Gebäudemanagementsysteme

Angesichts aller Sicherheits-, Kommunikations- und Gebäudeautomationssysteme, die in einem Bahnhof eingerichtet werden können, ist es eine Herausforderung, alle diese Anlagen effizient zu verwalten und zu koordinieren.

Das Building Integration System (BIS) von Bosch bietet eine einzelne webbasierte Steuerzentrale zum Überwachen aller Sicherheits- und Gebäudemanagementsysteme. Dazu gehören Alarmmanagement, schnelles Lokalisieren von Alarmen mittels Lageplänen und Folgeprozesse. Das System integriert außerdem nahtlos Brand- und Einbruchalarme sowie Evakuierungssysteme, Zutrittskontrollsysteme, CCTV-Anlagen und Gebäudeautomationssysteme.

Zusätzlich zu schnelleren Reaktionen auf Notfälle und einer größeren allgemeinen Effizienz ermöglicht die Verwendung des BIS die Überwachung und Steuerung aller Sicherheitssysteme durch einen einzelnen Bediener.

 

Referenzprojekte


 

Metro Sao Paulo, Brasilien

The subway is the city's principal means of transportation, being reponsible for the transportation of 3 million passengers per day. It consists of five different lines, 55 stations and extends to over 60 km of rail network. The subway system is relatively new, with the first subway line operating since 1974. The subway's monitoring control center was implemented at the same time with the original intention to monitor transport flows.

 
 
 

Minimetro Perugia, Italien

In 1998, the City of Perugia established Minimetrò S.p.A, a stock company with majority public capital. The new company was set up to design, implement and manage a light subway system for the city of Perugia. This new, innovative and alternative public transport system includes the Pian di Massa-Monteluce route, which covers a total of 3.8 km (2.3 miles), with a total investment of over EUR 80 million.

 
 

Broschüre: Bahnhöfe

Lösungen für Bahnhöfe von Bosch

 
 

Globale Referenzliste

Finden Sie weitere Projekte in der globalen Referenzliste

 
 

Videoportal

Finden Sie Videos von Referenzen und mehr